Fachartikel

- FACHAUTOR FÜR MILITÄRGESCHICHTE & ORDENSKUNDE -

Pour Le Mérite

AN EINEN KOMPANIEFÜHRER

„Im vergangenen Jahr hatte ich das große Sammlerglück, einen kompletten Pour-le-Mérite-Nachlass erwerben zu können. Er stammte aus dem früherern Besitz von Emil Trebing, zuletzt Oberst und Chef des Heeresstreifen-dienstes im AOK 16 der Deutschen Wehrmacht. Trebing wurde am 9. Januar 1888 in Wenzigerode, Kreis Kassel, geboren. Seine militärische Karriere begann 1910 im Infanterie-Regiment Nr. 167, das er 1911 als Unteroffizier verließ. (…)“

zum artikel

Eine interessante Ehrengabe

„In meinem Besitz befindet sich eine auf den ersten Blick recht unscheinbare Taschenuhr, die ich zusammen mit einigen Militaria Objekten aus einem Nachlass erworben habe. Zunächst widmete ich dieser Uhr kaum Beachtung, da mein Hauptinteresse der zugehörigen Großen Ordensspange galt. Erst später entdeckte ich nach der Reinigung der Uhr mehrere Gravuren in den Uhrdeckeln. Zu meiner großen Freunde (…)“

zum artikel

Ein Offizier in der Deutschen Heeresmission in Rumänien

„Oberleutnant d. R. Erich Böttiger wurde am 8. Dezember 1906 im thüringischen Eisenach geboren. Nach dem Besuch eines Lehrseminars war er als Volksschullehrer tätig. 1936 heiratete er eine Lehrerkollegin. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor. Vor dem Kriegsbeginn 1939 wurde Böttger zum Reserveoffizier ausgebildet. 1939 erfolgte sein Einsatz im Krieg gegen Polen, 1940 dann im Frankreich-Feldzug. Nach Beginn des Griechenland-Feldzugs (…)

zum artikel

FACHAUTOR FÜR MILITÄRGESCHICHTE & ORDENSKUNDE

MITGLIED DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR HEERESKUNDE E.V.

MITGLIED IM VEREIN FREUNDE DES STADTMUSEUMS E.V.

MITGLIED DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR ORDENSKUNDE E.V.

MITGLIED DER ÖSTERREICHISCHEN GESELLSCHAFT FÜR ORDENSKUNDE

MITGLIED IM VOLKSBUND DEUTSCHER KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE E.V.

MITGLIED IM WEISSER RING E.V. (HILFE FÜR OPFER VON KRIMINALITÄT UND VERBRECHEN)